Magonien Forum

Das neue magonische Forum
Aktuelle Zeit: Do 27. Jun 2019, 04:39

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Das Osttor von Renascân
BeitragVerfasst: Mo 17. Jul 2017, 17:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 5. Dez 2016, 21:54
Beiträge: 10
"Jedenfalls eine recht sympathische Einstellung. Das mit der Magie." grunzte der Gardist weiter hinten, schob sich das Süßholz vom einen in den anderen Mundwinkel und grinste schief.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Das Osttor von Renascân
BeitragVerfasst: Mo 17. Jul 2017, 20:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 16. Jun 2017, 10:08
Beiträge: 34
Harvard schaute kurz nach oben und holte einen Bündel Papiere aus seiner Tasche.


" Ähm Ich zum beispiel stamme von den Barbasten ab , wir sind ein Volk aus Enestes. In einigen Ländern nennt man uns auch Nordmänner. So Ihr wolltet wissen ob der Esel , äh das Maultier gesund sei. Hier habt ihr einmal die Ausgabebestätigung , des Quartiermeisters für das Maultier , darauf ist bescheinigt das es weder Verletzungen noch Krankheiten hat. Dann hier noch eine Bescheinigung des Stallmeister über den Gesundheitszustand des Tieres , der letzten 6 Monate. Ich hätte hier auch noch eine genaue Aufstellung des Futters was das Tier bekommen hat. Ich habe hier auch noch "

Harvard wühlte wieder in seiner Tasche.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Das Osttor von Renascân
BeitragVerfasst: Mo 17. Jul 2017, 21:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:58
Beiträge: 8
"Oh. Barbasten." Der Gardist schien leicht beschämt "Ich wollte euer Volk nicht beleidigen. Nordleute, Wüste, ah, jetzt habe ich's begriffen."

Er besah sich die Dokumente, ob er verstand, was er da zu lesen bekam oder ob er überhaupt lesen konnte, das war nur schwer einzuschätzen

"Eine Aufstellung des Futters? Also, ich weiß nicht, ob..."

Wieder sah er fragend in Richtung des hinteren Gardisten. Sollte es wirklich so sein, dass dieser schmuddlige Kerl eine Art Vorgesetzter war?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Das Osttor von Renascân
BeitragVerfasst: Mi 19. Jul 2017, 05:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 16. Jun 2017, 10:08
Beiträge: 34
Harvard schaute zu dem jüngeren Gardisten .

“Nun denn, Ihr scheint mir sehr unentschlossen. Ich wäre euch dankbar, wenn Ihr jemanden holen würdet, der entscheiden kann, ob Ich Zugang zu Eurer Stadt erhalte.Ich bin schon seid etlichen Tagen unterwegs, und sehne mich nach einem warmen , weichen Bett. “


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Das Osttor von Renascân
BeitragVerfasst: Mi 19. Jul 2017, 15:05 
Offline

Registriert: So 13. Nov 2016, 10:30
Beiträge: 27
(Ich bin ab jetzt der "Gardist")

Franz schaut zu Thersites und wieder zurück zu dem merkwürdigen Fremden.

"Nun, im Grunde genommen müssen wir nur nach den schon genannten Sachen kontrollieren. Ihr habt geantwortet, und jetzt durchsuchen wir noch euer Hab und Gut, weil wir mit vielen eurer Begriffen nichts anfangen können.

Thersites, machst du?

Wenn das dann erledigt ist bringen wir euch in die Kaserne zu unseren Vorgesetzten, die können euch dann sagen wer für euch Ansprechbar ist. Bis dahin sollte auch die Ablösung da sein."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Das Osttor von Renascân
BeitragVerfasst: Mi 19. Jul 2017, 17:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 5. Dez 2016, 21:54
Beiträge: 10
Der hintere Gardist rührte sich nicht von der Stelle. War da gerade ein leichtes Augenrollen zu erkennen? Oder hatte er einfach nur kurz in Richtung des Gardisten geschaut, der noch immer oben auf dem Turm stand?

"Wenn du noch irgendwas erklärt oder gezeigt haben willst, dann sag' das dem Mann."

Leicht schmatzend wanderte das Süßholz wieder in den anderen Mundwinkel.

"Und das mit dem Wachgebäude lassen wir auch mal stecken."

Ein Grinsen war jetzt nicht mehr zu erkennen

"Ich glaub' kaum, dass dort ein Bett frei ist, das warm und weich ist. Wär' mir jedenfalls neu."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Das Osttor von Renascân
BeitragVerfasst: Mi 19. Jul 2017, 18:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 16. Jun 2017, 10:08
Beiträge: 34
Harvard schaute erstaunt, sollte dieser, nennen wir es mal Soldat , hier etwa das Kommando haben.


"Schaut ruhig nach. Ausser ein paar Proben , Enestianischen Wein , Tee und Tabak , habe ich nur die angeführten Waffen bei . Und was das Bett angeht, so werdet ihr doch sicher eine Herberge hier haben. "


Zuletzt geändert von Harvard Björnson am Do 20. Jul 2017, 07:24, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Das Osttor von Renascân
BeitragVerfasst: Mi 19. Jul 2017, 21:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 5. Dez 2016, 21:54
Beiträge: 10
"Herberge? Hamwirda, hamwirda."

Er nahm sein Süßholz, dessen zerkautes Ende ein recht widerwärtiger Anblick sein mochte, kurz aus dem Mund, um zur Seite auszuspucken (auch die Farbe des vom Süßholz leicht verfärbten Speichels war nur wenig ansehlich), dann steckte er es wieder zurück, was einer optischen Gnade gleichkam.

"Sogar zwei. Der Zaunkönig in der Oberstadt, gleich am Dorfplatz."

Er zeigte mit dem Daumen hinter sich in Richtung der Stadt

"Oder die Herberge am Geisenstieg, Richtung Unterstadt. Auch net schlecht. Wenn man Urschel-Mus mag. Oder die Mus-Urschel. Je nach dem. Hähähä..."

Das Lachen passte zum Süßholz-Ende und der Speichelfarbe

"Also, Franz, mach hin. Herzhafte oder Kohlsuppe."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Das Osttor von Renascân
BeitragVerfasst: Do 20. Jul 2017, 05:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 16. Jun 2017, 10:08
Beiträge: 34
Harvard, schaute wieder zu der jüngeren Wache.


“Franz, richtig? Ich habe natürlich für alle genannten Waren , auch die notwendigen Papiere. Auch eine Handelsermächtigung , vom enestianische Kaiserreich kann ich gerne vorlegen. “


Harvard wendete sich der kürzer geratenen Wache zu .


“Urschel was ?? Welche Herberge , würde den ein Mann von Welt , wie Ihr, mir empfehlen?“


Man konnte einen leicht sarkastischen Unterton in Harvards Stimme kaum überhören.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Das Osttor von Renascân
BeitragVerfasst: Do 20. Jul 2017, 06:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 5. Dez 2016, 21:54
Beiträge: 10
"Die Welt ist mir schnurz, die zahlt keinen Sold. Empfehlen? Keine von beiden! Aber wenn man im Zaunkönig ordentlich einen gesoffen hat, dann ist dort der Weg von der Tränke in die Hapfn kürzer. Naja, und der Geisenstieg...aber das hab' ich ja schon erzählt. Mus und so. Für aufs Brot. Und so."


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
asdasdTheme Created by HOLLYSMOKE
Theme updated to phpBB 3.1.6 by KamijouTouma
Theme Version is 3.1.6-ss2

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de